Demokratie lebt vom Mitmachen – Demokratiefest mit U18-Wahl (15.09.) in Rostock

15.09.2017

Demokratiefest der Mitglieder und Partner des Rostocker Stadtjugendringes (RSJR) und des Europäischen Integrationszentrum e.V. (EIZ) am Interantionalen Tag der Demokratie und dem Tag der U18-Wahl in Deutschland (15.09.2017), 15.00 – 19.00 Uhr, auf dem Universitätsplatz, in Rostock.

Karte des Festes Schrift
 

Mit Infoständen und Mitmach-Angeboten werben die Mitglieder und Partner des Rostocker Stadtjugendringes, am Internationalen Tag der Demokratie, für Vielfalt, Weltoffenheit und gegenseitige Akzeptanz. Sie wollen insbesondere mit den jungen Rostockerinnen und Rostockern ins Gespräch kommen und zum Mitmachen anregen.

Vielfalt verspricht auch das Angebot der Akteure vor Ort:

  • Eine Woche vor der Bundestagswahl und dem Bürgerentscheid über den Liegeplatz des Traditionsschiffes, gibt es am Infostand des Rostocker Stadtjugendringes Orientierungshilfe für die Wahlentscheidung von Jung- und Erstwählerinnen.
  • Kinder und Jugendliche können sich vor Ort, an der „U18“-Wahl beteiligen und ihren Stimmzettel (analog dem Original-Stimmzettel Wahlkreis Rostock) in die Wahlurne stecken.
  • Das „Jugendforum Rostock“ stellt sich vor, im „Demokratiezelt“ der Lokalen Partnerschaft für Demokratie. Hier werden junge Aktive für’s Mitentscheiden in Rostock gesucht.
  • „Mach Dein eigenes Wahlplakat!“ lautet eine Gemeinschaftsaktion, die den Teilnehmern Papier und Farbe zur Verfügung stellt, um eigene Botschaften zur Wahl zu formulieren, die dann im öffentlichen Raum gezeigt werden sollen. Auch an einer großen Leinwand können Statements zum Demokratischen Miteinander kreativ gestaltet werden
  • Das EIZ gibt Auskunft über den Europäischen Freiwilligendienst und informiert über EU-und Europa. Ein Glücksrad animiert zum Mitmachen.
  • Das Jugendsprach- und Begegnungszentrum lädt zur thematischen Stadtrallye ein.
  • Mit dem Jugendgarten „Alte Schmiede“ Toitenwinkel können die TeilnehmerInnen kreativ werden und ihren eigenen Button zum Thema gestalten.
  • Rat und Tat klärt auf über Geschlechter-Diversität und Identitätsfindung und lädt ein zur schwul-lesbischen Jugendgruppe
  • Der Integrative Jugendberufshilfekurs von Jugendhilfe Stadt und Land e.V. zeigt, was und wie sie zusammen lernen
  • Der Landesjugendring M-V informiert über Möglichkeiten der Jugendbeteiligung und wirbt für’s Mitmachen in der Jugendverbandsarbeit
  • Der Jugendmigrationsdienst der AWO stellt sich vor
  • Theaterpädagogen überraschen mit interaktivem Straßen-Theater
  • Der Radiosender LOHRO begleitet uns medial


Abschließender Höhepunkt wird der Auftritt der Rock-Band „Therapiezentrum“ sein.

Quelle: Pressemitteilung des Rostocker Stadtjugendrings