Landessportjugend wird mit 250.000 Euro gefördert

26.02.2016

Sozialministerin Birgit Hesse hat am Freitag in Binz einen Fördermittelbescheid in Höhe von 255.600 Euro an die Sportjugend im Landessportbund Mecklenburg-Vorpommern übergeben.

„Dass Bewegung Spaß macht und gut tut, das sollten Kinder und Jugendliche immer wieder erleben“, sagte Ministerin Hesse bei der Übergabe. Mit dem geförderten Projekt „Gemeinsam Sport in Schule und Verein“ wird die Zusammenarbeit zwischen Sportvereinen und Schule des Landes intensiviert. Gemeinsame Kinder- und Jugendsportgruppen sollen noch mehr junge Menschen an sportliche Aktivitäten heranführen.

„Sport baut Barrieren ab, schafft Freundschaften und trägt zum sozialen Miteinander bei“, so Hesse. „Deshalb ist es mir auch wichtig, dass alle geförderten Angebote sowohl Einheimischen als auch Flüchtlingskindern zur Verfügung stehen. Genau dafür schafft der Landessportbund die Möglichkeiten.“

Im Landessportbund sind fast 1.900 Vereine organisiert, in denen rund 100.000 Kinder und Jugendliche Sport treiben. Die Zahl der in Sportvereinen ehrenamtlich Tätigen liegt bei über 20.000. „Sport ist ein wichtiges Element bei der Integration. Nirgendwo sonst lernt man so schnell die Sprache und kommt mit anderen in Kontakt wie beim Sport“, sagte Hesse.


Quelle: Pressemitteilung des Ministerium für Arbeit, Gleichstellung und Soziales