Krieg in der Ukraine Was können Jugendverbände in MV jetzt tun?

02.03.2022

Krieg in der Ukraine

Was können Jugendverbände in MV jetzt tun?

informieren
Informiert euch über die aktuelle Lage in der Ukraine. 
Nutzt dafür seriöse Quellen.

Es sind viele Falschmeldungen im Umlauf.
Achtet darauf, keine Fake News zu verbreiten.

In eurem Jugendverband könnt ihr Informationen und Links teilen, 
damit mehr Menschen Bescheid wissen, wo gerade welche Hilfe gebraucht wird.

Infos

zuhören
Der Krieg in der Ukraine ist gerade allgegenwärtig.
Auch Kinder und Jugendliche beschäftigt das sehr.

Hört ihnen zu und versucht, ihre Fragen so weit es geht zu beantworten 
und auch über die Gefühle zu sprechen, die euch jetzt bewegen.

Infos

unterstützen
Euer Jugendverband kann auch in MV helfen,
die ankommenden Geflüchteten aus der Ukraine zu versorgen.

Fragt bei örtlichen Hilfsorganisationen oder in eurem Ort nach, 
was gerade gebraucht wird, zum Beispiel werden Menschen gesucht, 
die gespendete Kleidung sortieren oder Fahrten mit dem Auto anbieten.

Infos

vorbereiten
In den nächsten Tagen und Wochen werden viele Geflüchtete aus der Ukraine
in MV ankommen. Darunter auch Familien mit Kindern und Jugendlichen.

Überlegt jetzt in eurem Jugendverband, was ihr auf die Beine stellen könnt,
um die geflüchteten Menschen zu unterstützen.

Infos

schützen

Viele Menschen belastet die Situation gerade sehr.
Achtet darauf, dass ihr euch und andere vor Überforderung schützt.
Um helfen zu können, braucht es immer wieder neue Energie.

Gerade für Kinder und Jugendliche ist es jetzt wichtig,
in ihrem Jugendverband einen geschützten Raum zu finden.

+49 385 76076-0
info@ljrmv.de
Landesjugendring M-V e.V.
Goethestraße 73
19053 Schwerin

Logo Sozialministerium MV
 

Der Landesjugendring M-V e.V. wird gefördert durch das Ministerium für Soziales, Intergration und Gleichstellung M-V.