Was ist? Was war? Was bleibt?

16.11.2017

Jugendgeschichtstag Mecklenburg-Vorpommern am 21. November 2017 im Schweriner Rittersaal / Eröffnung um 13:00 Uhr im neuen Plenarsaal des Landtages

Zum dreizehnten Mal haben sich lokalgeschichtliche Jugendprojekte aus Mecklenburg-Vorpommern präsentiert und ihre Ergebnisse in Form von Filmen, Broschüren, Modellen und anderen Exponaten vorgestellt. 17 Jugendgeschichtsprojekte, die seit Jahresbeginn Geschichten aus ihren Heimatregionen erforscht hatten, haben sich an der Projektmesse und am selbstgestalteten Bühnenprogramm beteiligt und gezeigt, wie interessant Geschichte in Stralsund, Rostock, Dobbertin, Schwerin, Anklam und Güstrow sein kann.

Neben der Projektmesse erwartete die Besucher ein spannendes, von den Jugendlichen gestaltetes Bühnenprogramm und attraktive Mitmachaktionen, wie z. B. Zeitensprünge-Quiz für die Zeitenspriner_innen.

Seit 2004 haben inzwischen mehr als 5500 Kinder und Jugendliche bei uns im Nordosten die regionale Geschichte erforscht. Viele spannende, traurige, fröhliche, dramatische und bewegende Geschichten haben die jungen Leute dabei ans Tageslicht gebracht. Das Jugendprogramm Zeitensprünge, dass seit seinem Beginn im Jahr 2004 durch den Landtag und das Land Mecklenburg-Vorpommern unterstützt wird, ist eine große Erfolgsgeschichte in der Kinder- und Jugendarbeit unseres Landes geworden.

Vielen Dank an den Landtag für das schöne Video vom 13. Jugendgeschichtstag in MV!


Weitere Informationen: