Jetzt bis 1. November Kurzfilmideen einreichen: Klappe gegen Rassismus

08.10.2015

Die Gewinner erhalten professionelle Unterstützung in Form von technischer Ausstattung, medienpädagogischer Begleitung und fachlicher Beratung, um ihr Vorhaben bis zum Frühjahr 2016 selbst zu realisieren.

Die Regionale Arbeitsstelle für Bildung, Integration und Demokratie (RAA) Mecklenburg-Vorpommern e. V. startet heute unter dem Titel Klappe gegen Rassismus einen landesweiten Film-Ideen-Wettbewerb für Vielfalt, Demokratie und Zivilcourage.

Mit der Ausschreibung werden Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 20 Jahren aufgefordert, eigene Ideen für Kurzfilme gegen Rassismus, Rechtsextremismus und Menschenfeindlichkeit zu entwickeln und einzureichen. Auch Schulen und Jugendeinrichtungen sind eingeladen, sich diesem Thema zu stellen und sich am Wettbewerb zu beteiligen, der sich hervorragend zur Einbindung in den Unterricht oder in Angebote der Jugendarbeit eignet.

Bewerbungen können bis zum 1. November 2015 bei der RAA eingereicht werden. Aus allen eingereichten Vorschlägen wählt eine prominent besetzte Jury die zehn besten Filmideen aus. Die Gewinner erhalten professionelle Unterstützung in Form von technischer Ausstattung, medienpädagogischer Begleitung und fachlicher Beratung im Wert von bis zu 4.000 Euro, um ihr Vorhaben bis zum Frühjahr 2016 selbst zu realisieren. Außerdem veröffentlicht die RAA die fertigen Filme auf einer DVD.


Weitere Informationen:


Quelle: Pressemitteilung der RAA Mecklenburg-Vorpommern