Designelement des LJR

U18-Briefwahl in
Mecklenburg-Vorpommern

Logo der U18-Wahl

Du bist am 15. September nicht da? Du hast dir den Fuß verknackst und kannst nicht zur Wahl gehen? Du bist extrem schüchtern? Du wohnst in einer Ecke, wo es kein U18-Wahllokal gibt?

Kein Problem, deine Stimme zählt trotzdem: Mach per U18-Briefwahl bei uns mit!

Dafür gibt es zwei Möglichkeiten:

  1. Briefwahl mit Wahllokal vor Ort
    Stimmzettel stehen hier zum Download. Drucke dir den Stimmzettel deines Wahlkreises aus. Suche dir ein Wahllokal in der Nähe und stelle sicher, dass sie Briefwahlen annehmen.

    Gib deinen ausgefüllten Stimmzettel in dem Wahllokal deiner Wahl ab (oder lass ihn von jemandem für dich abgeben, wenn du selbst nicht hinkannst). Der Stimmzettel muss dafür unbedingt in einem verschlossenen Briefumschlag sein. Am Wahltag werden die Briefumschläge bei der Auszählung geöffnet und mitgezählt.

  2. Briefwahl ohne Wahllokal vor Ort (per Post)
    Der ausgefüllte Stimmzettel wird in einen unbeschrifteten Umschlag gesteckt und zugeklebt. Diesen Umschlag steckst du dann in einen anderen Umschlag, auf dem du dich ganz normal als Absender_in draufschreibst und als Empfängerin deine Landeskoordinierungsstelle.

Das mit dem leeren Umschlag macht man so, weil alle Briefwahlen erstmal miteinander in einem Topf vermischt werden, bevor man sie öffnet. Hinterher weiß dann niemand mehr, welcher Stimmzettel zu welchem Absender gehört und das ist gut so – Wahlen sind ja geheim.

Grafik zur Erklärung der Briefwahl

Postanschriften der Landeskoordinierungsstelle:

Landesjugendring Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Christian Thoenelt
Goethestrasse 73
19053 Schwerin